Rückenschule

 
Rückenschmerzen betreffen in den Industrienationen fast jeden Menschen einmal im Leben. Am häufigsten sind die mittleren Jahrgänge, zwischen 35 und 50 Jahren betroffen. Etwa ein Drittel der Bevölkerung leidet chronisch unter Rückenschmerzen.
Rückenkrankheiten können äußerst schmerzhaft und langwierig sein. Daher ist es das Beste Rückenschmerzen, wo immer es geht, vorzubeugen.

Das Grundanliegen der Rückenschule ist Haltungs- und Verhaltenstraining. Angesprochen werden Menschen, die einerseits schon Schwierigkeiten mit ihrem Rücken haben, vor allem aber auch gesunde Personen, die nach ihrer körperlichen Ausstattung, Beruf, Schule und nach ihrem Freizeitverhalten zu einer Art Risikogruppe gehören und keine Rückenschmerzen bekommen sollen.

Das bedeutet, dass Rückenschulen nicht zeitlich begrenzte Maßnahmen sein können, sondern, nehmen wir den Begriff Verhaltenstraining ernst, weitreichende Einflüsse auf die Lebensführung, im Berufsleben und Zuhause bestehen. Der Gesunde soll lernen, rückengerecht und rückenfreundlich zu leben. Er kann diese Fähigkeit nicht abstrakt erwerben, er muss sie am Arbeitsplatz , in der Schule, im Sportbereich und auch Zuhause praktizieren.

Unsere Rückenschule umfaßt 10 Einheiten von jeweils 60 Minuten. Jeder Kursteil beinhaltet theoretische Aufklärung und praktische Übungen. Die Teilnehmer erhalten Informationsmaterial und Übungsprogramme für eine weiteres Training Zuhause.

 

Nordic Walking Eine Seite zurück Pilates